Mysmilies.net die Smilies Datenbank

Script oder Datei finden :

 
-Startseite
-Newsarchiv
-Newsletter
-Mein Dreamcodes
-Scripte
-eBooks
-Online Speicher
-Datenbanken
-Webseiten
-Trickfilm
-Web Grafiken
-Bildbearbeiter
-Browser
-EMail Software
-Ftp Clienten
-Betriebssysteme
-Texteditoren
-Wampserver
-Office Pakete
-Antivirus
-System Cleaner
-Recovery Tools
-Php Schnipsel
-Ajax Schnipsel
-VB Schnipsel
-Tutorials
-Workshops
-Webkatalog
-Leserforum
-Erweiterte Suche
-Sitemap
-Impressum
-neuste Downloads

1. Selfphp (252)
2. Xampp OS X (213)
3. Xampp Linux (202)
4. Xampp Windows (209)

-neuste Tutorials

1. Gratis USA Nummer (5043)
2. RAID (4888)
3. Text auf Grafik (4859)
4. String verschlüsseln (4932)


Tutorials Samsung S3 rooten

 

Samsung S3 rooten

Root und – damit meist einhergehend – eine Custom Recovery bieten viele Vorteile. Zuerst eine kurze Erklärung der Begriffe:

- Rooten bedeutet Root-Rechte erlangen und meint, dass man vollen Schreibzugriff auf die Systemverzeichnisse von Android erlangt.
- Recovery ist ein außerhalb von Android laufendes Systemmenü, vergleichbar mit dem BIOS-Menü eines PCs. Die von Samsung mitgelieferte Recovery des SGS3 bietet nur wenige Optionen. Mit einer selbst geflashten Custom Recovery wie CWM (ClockworkMod Recovery) kann man hingegen unter anderem unsignierte Programmpakete flashen.

Das Samsung Galaxy S3 zu rooten und CWM zu flashen erweitert die Möglichkeiten eines Smartphones oder Tablets ganz erheblich. Unter anderem, aber nicht ausschließlich kann man damit

- Backup von Apps mitsamt aller Einstellungen (etwa per Titanium Backup)
Sicherung des gesamten Systems per nandroid-Backup
- Flashen von Custom ROMs wie die CyanogenMod und Custom Kernels
- Einfaches Update von Custom ROMs (per ROM Manager)
- Komplettes Löschen von System-Apps
- Diverse erweiterte Funktionen

Was muss ich vor dem Rooten sonst noch wissen?

Der Vorgang ist mit dem Rooten der beiden Vorgängergeräte und des Galaxy Note vergleichbar, obgleich die im Hintergrund ablaufenden Vorgänge etwas anders sind. Es wird jetzt nämlich kein Kernel mehr ausgetauscht. Das heißt, das File zum Flashen ist nicht mehr abhängig von der installierten Firmware. Dennoch: Wer schon einmal eines der alten Galaxy-Geräte gerootet hat, weiß, was zu tun ist.

Nach einem Firmware-Update sind die Root-Rechte möglicherweise wieder weg. In dem Fall einfach diesen Vorgang wiederholen.
Was wird zum Rooten des SGS3 benötigt?

Nicht viel:

- Einen PC mit Windows ab XP
- Ein USB-Verbindungskabel
- Das SGS3, mindestens zur Hälfte geladen,
sowie folgende Dateien:
- Die Flash-Software ODIN.
- Die jeweils aktuellste Version von CF-Root.

Schritt 1: Dateien vorbereiten

Die Archive von ODIN und CF-Root müssen mit einem gängigen Packer wie 7-Zip entpackt werden. Bei CF-Root erhält man eine Datei mit der Endung .tar, in unserem Fall CF-Root-SGS3-v6.3.tar. Wichtig: Die tar-Datei nicht (!) extrahieren – wenn man zwei Dateien cache.img und recovery.img erhält, hat man einmal zu viel entpackt.

Die entpackten Dateien platziert man der Übersichtlichkeit halber alle in ein Verzeichnis, zum Beispiel auf dem Desktop.

Schritt 2: ODIN vorbereiten

Das Samsung Galaxy S3 muss komplett heruntergefahren werden. Falls auf dem Computer Samsungs KIES-Software läuft, diese auch beenden. Das Galaxy S3 darf nicht mit dem Computer verbunden sein.

Nun starten wir ODIN durch Doppelklick auf die Odin3 v3.04.exe. Wir klicken einmal auf „Reset“, dann auf die Schaltfläche „PDA“. Wir suchen nun die CF-Root-Datei und übernehmen diese.

Schritt 3: Das Samsung Galaxy S3 in den Download-Modus versetzen

Am ausgeschalten SGS3 drücken und halten wir nun die Tastenkombination Lautstärke runter + Home + Power. Ein Warnhinweis sollte erscheinen. Jetzt noch einmal zur Bestätigung die Lautstärkewippe nach oben drücken und das Gerät befindet sich im Download-Modus.

Zur Veranschaulichung hier ein kurzes Video, in dem wir zeigen, wie man das SGS3 in den Download-Modus versetzt.

Schritt 4: CF-Root flashen

Jetzt das SGS3 per USB-Kabel mit dem PC verbinden. Unter Umständen installiert Windows zunächst Treiber. Falls das Gerät nicht erkannt wird (kommt nur selten vor), den PC neustarten, einen anderen USB-Port und/oder ein anderes USB-Kabel probieren.

ODIN sollte jetzt das SGS3 erkannt haben – man sieht es an einem Eintrag in der Spalte ID:COM und der Nachricht “Added!!”.

Nun muss man nur noch auf „Start“ klicken. Auf keinen Fall das Handy vom Kabel trennen! Nach 5 bis 10 Sekunden sollte der Vorgang beendet sein, erkennbar am grünen Kästchen mit der Aufschrift „PASS!“

Am Handy wird nun noch einige Sekunden sichtbar Root und Recovery installiert, danach startet es neu.

Herzlichen Glückwunsch, dein SGS3 ist nun gerootet! Erkennbar ist das an der App „SuperSU“, die mitinstalliert wurde. Diese regelt zukünftig App-Anfragen nach Root-Rechten.

 
Seiten : 1
hinzugefügt am : 16.03.2014
Autor : Keine Angabe
Listings ID : 2177
Status zum lesen : Gast
gelesen : 1379 mal
[Druckansicht] [Lesercharts] [RSS] [zur Übersicht]
 
 

Die Möglichkeit diesen Artikel zu verlinken :

HTML-Code:

Code zum Einbinden in ein Forum:


Hinweis : Das lesen des Artikels Samsung S3 rooten - listings ID: 2177 auf Dreamcodes, sowie Link Verweise auf Internetseiten fremder Anbieter erfolgen auf eigene Gefahr. Dreamcodes haftet nicht für Schäden, die aus der Verwendung des Inhaltes der Artikel erfolgen könnten. Schadenersatzansprüche, aus welchem Rechtsgrund auch immer, sind ausgeschlossen !
-Live Statistik
Datum: 26.06.2017
Uhrzeit: 10:43 Uhr
Online: 1 User
User heute: 2583
User allgem.: 15493078

Eingeloggt als Gast
-Download des Monats
-
-unsere Monats Umfrage
Was ist davon interessanter?

Diverse Wallpaper
Motorrad Wallpaper
HDR Wallpaper
Auto Wallpaper
Personen Wallpaper

-unsere Bestseller